Ford Puma für Aschaffenburg Jahreswagen Top Angebote

Wir machen Sie mobil für Aschaffenburg – im Ford Puma Jahreswagen

Ein Ford Puma Jahreswagen ist eine kluge und umsichtige Wahl, wenn es um Ihre Mobilität in Aschaffenburg geht. Es handelt sich dabei um weit mehr als einen Kompromiss gegenüber einem Neuwagen, sondern um den Einstieg in ein rundum bezahlbares und gleichermaßen hochwertiges Modell. Wie es der Name bereits sagt, ist ein Ford Puma Jahreswagen ein Fahrzeug, das vor maximal einem Jahr zum ersten Mal zugelassen wurde. In den meisten Fällen handelt es sich entsprechend um ein Modell aus der aktuellen Generation, das über all die begehrten Extras und Assistenten verfügt. Die Kilometerleistung fällt oftmals recht niedrig aus und Gebrauchsspuren sind eine Seltenheit. Trotzdem verkaufen wir einen Ford Puma Jahreswagen für Aschaffenburg zum Gebrauchtwagenpreis.

 

Natürlich wissen auch wir vom Autohaus Dietz, dass ein jeder Ford Puma Jahreswagen ein gebrauchtes Auto ist. Hieraus folgt, dass unsere Werkstatt im Vorfeld eine Menge zu tun bekommt und genau nachschaut, ob alles in bester Ordnung ist. Nur, wenn hier das Gütesiegel verliehen wurde und keinerlei Mangel mehr auftritt, gelangt ein Ford Puma Jahreswagen in den Verkauf und somit zu Ihnen nach Aschaffenburg. Beim Preis profitieren Sie vom hohen Wertverlust, den Neuwagen gerade im ersten Jahr verzeichnen und dürfen sich für Ihre Mobilität in Aschaffenburg zudem auf verlockende Angebote für eine Finanzierung freuen. Wir setzen die monatlichen Raten auf Wunsch überaus niedrig an und bauen Ihnen somit goldene Brücken für den Einstieg in den Ford Puma Jahreswagen. Und das als familiengeführtes und traditionsreiches Autohaus mit viel Erfahrung vor allem in Aschaffenburg und Umgebung.

Autohaus Dietz – Ihr Autopartner für Aschaffenburg

Aschaffenburg liegt an beiden Ufern des Mains in der Region Unterfranken. Noch befindet man sich in der rund 71.000 Einwohner großen Stadt im Bundesland Bayern, doch die Grenze nach Hessen ist direkt benachbart. Ebenfalls ist es nicht weit in den Spessart, der ein beliebtes Naherholungsgebiet darstellt. Gegründet wurde der Ort bereits im fünften Jahrhundert und die ersten urkundlichen Erwähnungen datieren auf das zehnte Jahrhundert. Zur damaligen Zeit fungierte Aschaffenburg als Zweitwohnsitz der Erzbischöfe von Mainz und wurde 1161 zur Stadt erhoben und wurde bald Mitglied des Rheinischen Städtebundes. Interessant ist auch die Prägung der folgenden Jahrhunderte, die stets von Mainz und nach dem Ende des Heiligen Römischen Reichs kurzzeitig von Frankfurt aus erfolgte. Zu Bayern fiel die Stadt erst 1814 und der gesprochene Dialekt ist bis heute Südhessisch. Zu den bekanntesten Bauwerken in Aschaffenburg gehören das Renaissance-Schloss Johannisburg sowie die Stiftskirche St. Peter und Alexander aber auch das Pompejanum.

Wirtschaftlich ist Aschaffenburg ein herausragender Standort, was auch an der Nähe zum Rhein-Main-Gebiet liegt. Wichtig sind die Papier- und Holzindustrie sowie mehrere Automobilzulieferer aber auch die Branchen Fahrzeugbau sowie Mess- und Regeltechnik. Beliebt ist Aschaffenburg auch als Einkaufsstadt mit weit überregionaler Strahlkraft. Erreicht wird der Ort sowohl über die Schiene als auch über die Autobahn A3 sowie mehrere Bundesstraßen.

Von Aschaffenburg ist es nicht weit bis zum Autohaus Dietz. Sie erreichen uns bequem über die A3 und A45 und benötigen nur rund eine halbe Stunde. Vor Ort genießen Sie einen Service der Extraklasse und erfreuen sich an Ihrem Autohaus mit Herz. Seit mehr als drei Jahrzehnten sind wir in der Region verankert und bieten sowohl ein breites Spektrum an Fahrzeugen als auch all die Dienstleistungen, die einen kompetente Autowerkstatt auszeichnen. Sie wünschen die Lieferung eines Fahrzeugs direkt zu sich nach Hause? Kein Problem: das übernehmen wir gern und sind natürlich auch für Inspektion, Wartung sowie HU und AU für Sie da.

Der Name des Ford Puma kam bereits in den späten 1990er Jahren zum Einsatz. Seinerzeit setzte der Hersteller einen kleinen Sportwagen auf die Straße, der sich ungemeiner Beliebtheit erfreute aber nach vier Jahren eingestellt wurde. Seit 2020 ist der Puma wieder da, firmiert nunmehr allerdings als SUV bzw. Crossover-Modell. Im Trend liegt Ford mit dieser Herangehensweise allemal und auch dieses Mal steht der Puma für ein hohes Maß an Fahrspaß und einen unverkennbaren Lifestyle-Faktor. Das Habitat der kleinen Raubkatze ist eindeutig die Innenstadt und in der Größe positioniert sich der Puma zwischen dem Kuga und dem EcoSport. Besonders spannend sind die Sondermodelle der Gold Edition, die 2021 auf dem Markt erschienen, doch auch in den anderen Ausführungen treibt es Ford kunterbunt und bietet viele spannende Lackfarben.

Daten und Fakten zum Ford Puma

Ein Mini-SUV? Ein Kompakter? Angesichts der Länge von 4,19 Meter fällt die Einordnung beim Ford Puma ein wenig schwer und das ist auch gut so. Fakt ist, dass mehr Platz als in einem Fiesta geboten wird und die Breite und Höhe mit 1,81 Meter und 1,54 Meter auf dem Datenblatt stehen. Wer möchte, packt auch dann noch 456 Liter in den Kofferraum, wenn alle fünf Sitze besetzt sind. Als Maximum hinsichtlich des Laderaumvolumens schlagen 1.216 Liter zu Buche und natürlich sind auch Zwischenstufen möglich, denn die hinteren Sitze sind teilbar. Ein Highlight ist die so genannte „Megabox“. Die Rede ist von einem 80 Liter großen Behälter mit einem Ventil, durch das Wasser abgelassen werden kann. Somit können auch stark verschmutzte Gegenstände mitgenommen werden, denn das Fach lässt sich mit einem Schlauch reinigen.

Unter der Motorhaube des Ford Puma arbeiten sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren. Als Selbstzünder bietet das Modell 120 PS auf und ist mit einem Frontantrieb ausgestattet. Die Benzinmotoren leisten als 1.0 EcoBoost Hybrid 125 oder 155 PS, die ebenfalls über die Vorderachse in Gang gebracht werden. Zu haben sind sowohl Sieben-Gang-Automatikgetriebe als auch manuelle Getriebe. Als Topversion lässt Ford seinen Puma in der Variante ST mit 1.5 EcoBoost vorfahren. 200 PS und eine Endgeschwindigkeit von 220 km/h treffen dabei auf eine Beschleunigung von 6,7 Sekunden auf 100 km/h.

Ausstattung des Ford Puma

Der Ford Puma punktet nicht nur mit Sportlichkeit, sondern auch mit einer herausragenden Ausstattung. Ein Beispiel hierfür ist die elektrische Heckklappe, die auch das Beladen ohne freie Hände möglich macht. Ebenfalls besitzt das Fahrzeuge eine abnehmbare Anhängerkupplung und eine Dachreling. Wie es sich für ein SUV gehört, wird auf eine erhöhte Sitzanbringung geachtet und die Sitze sind sowohl beheizt als auch mit Massagefunktion und Lendenwirbelstütze versehen. Für ein Maximum an Fahrkomfort sorgt das adaptive Fahrwerk mit diversen Fahrmodi, die auch rutschigem Untergrund Rechnung tragen und für das sichere Einparken existieren sowohl entsprechende Assistenten als auch eine Rückfahrkamera.

Technik des Ford Puma

Technisch befindet sich der Ford Puma auf dem neuesten Stand. Abzulesen ist dies unter anderem anhand des SYNC3 und mobilem Internetempfang sowie der Nutzung eines 12,3 Zoll großen Touchscreens oder Sprachsteuerung. Die Temperatur lässt sich dank Klimaautomatik individuell regulieren und auch an Sicherheitsfunktionen wird nicht gespart. Hier setzt der Puma auf Co-Pilot 360 und damit clever kombinierte Systeme wie das ACC mit Tempomat, den Spurhalteassistenten sowie einen Querverkehrswarner und einen Toter-Winkel-Warner. Auch vorhanden sind ein City-Notbremsassistent und ein Ausweichassistent und auf Wunsch arbeitet ein Warnsystem unter Verwendung von Daten aus der Cloud.

Autohaus H. & H. Dietz GmbH
Ravolzhäuser Str. 4
63543 Neuberg

Verkauf: heute ab 08:00 Uhr geöffnet

06185/610

Service: heute ab 08:00 Uhr geöffnet

06185/610